Mein erstes Tattoo | Vorbereitung & After Care | VLOG

Mein Blog: http://outerspacestyle.com
Mein Instagram: https://www.instagram.com/miniikid/
⇩ I N F O ⇩

Hallöchen,
ich habe mich endlich getraut und mir mein erstes Tattoo stechen lassen, ahhh ? In diesem Video rede ich darüber, wie ich mich auf die Tattoo-Sitzung vorbereite, wie ich das gute Stück nach dem Stechen pflege und generell über meine persönliche Erfahrung.
Ich bin jedenfalls super happy mit dem Ergebnis!

Danke Jen, dass du mir so ein wundervolles Kunstwerk gezaubert hast ?
➭ Jens Insta: https://www.instagram.com/jenxtonic/

Equipment:
➭ Kamera: Canon 80D
➭ Mikrofon: Rode VideoMic Pro
➭ Schnittprogramm: Premiere Pro
➭ music by Vibe Tracks & Lakey Inspired

Crop Tops und große Brüste?

Mein Blog: http://outerspacestyle.com

Mein Instagram: https://www.instagram.com/miniikid/

⇩ I N F O ⇩

Hallöchen,

Ich zeige euch wie man – trotz großen Brüsten – kleine Crop Tops und Ähnliches tragen kann. Ist jedoch nur meine persönliche Erfahrung und wie ich das mache. Also im Grunde genommen ist das ein Video in dem ich 10 Minuten ununterbrochen über meine Boobs rede lol

Viel Spaß und Senf da lassen nicht vergessen! ✌️

Equipment:

➭ Kamera: Canon 80D

➭ Mikrofon: Rode VideoMic Pro

➭ Schnittprogramm: Premiere Pro

➭ music by Tyler – call me you got my number (clairo remix) https://bit.ly/2YIdgfG

Meine 10 Tipps: Kleidung bestellen bei Aliexpress | Darauf solltest du achten

Auf diese 10 Tipps solltest du unbedingt achten, bevor du Kleidung bei Aliexpress bestellst

in diesem Post möchte ich euch meine 10 Tipps erzählen, worauf ihr unbedingt achten solltet bevor ihr bei Aliexpress bestellt. Falls ihr keine Lust habt zu lesen (was ich gut verstehen kann xD), dann schaut euch einfach mein Video an. Seitdem ich vor 3 Jahren Aliexpress entdeckt und seitdem viel genutzt habe, habe tatsächlich hauptsächlich positive Erfahrung gemacht. Und damit das bei euch auch so ist, kommen hier jetzt meine Tipps:

  1. Bestellwert nicht über 22€

    Nichts bestellen, was mehr als 22€ kostet. Bei einem Wert zwischen 22 Euro und 150 Euro sind die Sendungen zwar zollfrei, aber nicht frei von Einfuhrumsatzsteuer. Das heißt, es kann euch passieren, dass dann trotzdem ein Brief vom Zollamt im Briefkasten landet, und ihr euer Päckchen vom Zoll abholen müsst. Genaueres könnt ihr aber auch auf der Website vom Zoll nochmal genauer nachlesen.

  1. Artikel niedriger bewerten lassen

    Das Ganze, was ich unter Punkt 1 schon aufgeführt habe, kann man mit ein bisschen Glück versuchen zu vermeiden. Ihr könnt die Aliexpress-Verkäufer vor oder nach dem Kauf fragen, ob sie eure Ware niedriger bewerten, also ob sie auf die Rechnung einen niedrigeren Preis schreiben, als das was ihr wirklich bezahlt habt. Ob das rechtens ist? Ich denke nicht unbedingt… Aber damit können Zoll-Ärgernisse vermieden werden. Viele der Verkäufer machen das allerdings auch schon von allein, aber wenn man sich sicher sein will, sollte man lieber einfach nachfragen.

  2. Artikel vergleichen für günstigsten Preis

    Einige Artikel auf Aliexpress  werden von mehreren Verkäufern angeboten, aber nicht immer zum selben Preis. Dabei sollte man unbedingt auf versteckte, höhere Versandkosten achten, weil damit auch ganz gerne mal der Gesamtpreis in die Höhe getrieben wird.

  3. Artikel anderer Stores recherchieren

    Es kann sich lohnen Kleidung, die man in anderen Stores sieht, auch auf Aliexpress zu suchen. Dabei läuft man natürlich Gefahr, dass es sich um Fälschungen handelt. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob das Kaufen einer Billigkopie moralisch vertretbar ist. Meiner Meinung nach gibt es allerdings einen Unterschied, ob man beispielsweise ein Abklatsch einer Chanel-Tasche kauft oder ein T-Shirt, was ein Rip-Off eines relativ unbekannten Künstlers ist. Aber ihr solltet wissen, dass ihr mit eurem Kauf jemanden unterstützt, der geistiges Eigentum von jemand anderem Klaut.
    Aber das ist nicht immer der Fall: Es gibt beispielsweise auch viele Kawaii Stores, die offensichtlich ihre Ware aus den gleichen Warenhäusern wie bei Aliexpress, bzw. von Aliexpress selbst, beziehen und diese dann in ihren Stores für mehr Geld weiterverkaufen. In diesem Fall kann man sich den Zwischenhändler und eben auch Geld sparen.

  1. Auf Produktbilder achten

    Achtung! Nicht immer sieht ein Artikel aus wie auf dem Bild. Wenn Instaselfies geklaut wurden und als Produktbild benutzt werden, oder wenn es nicht viele Produktbilder gibt (nur eins), dann kann das eine rote Flagge sein. Gut ist es, wenn der Verkäufer sowohl viele Modelbilder zeigt, in dem das Kleidungsstück getragen wird, als auch Flatlays (auf einem Tisch oder Boden ausgebreitet) oder aufgegangen am Kleiderbügel, in der Beschreibung auftauchen. Manche Aliexpress-Verkäufer laden neuerdings auch Videos hoch, für eine komplette 3D Ansicht, was natürlich sehr nice ist.

  2. Kundenfotos recherchieren

    Dadurch könnt ihr nicht nur herausfinden, wie es um die Qualität des Artikels steht. Man kann auch herausfinden, in welcher Größe einem ein Artikel möglicherweise passen wird. Ich habe zum Beispiel mal eine Jeans gekauft, bei der ich mir nicht sicher war, welche Größe ich bestellen sollte. Und dann gab es diese eine Bewertung von einem Mädchen mit sehr ähnlichen Maßen wie ich (plus Bild) und da wusste ich, welche Größe mir wahrscheinlich passen würde. Und, wenig überraschend, sie passt super. 🙂

  1. App benutzen anstatt Browser

    Grundsätzlich sind die Preise in der Aliexpress App niedriger als auf der Website. Das erkennt man daran, dass bei einigen Artikeln unter dem Preis sowas steht wie 50% Mobile Only Deal. Also es lohnt sich wirklich diese App zu holen.

  2. Rabattaktionen

    In dem Zusammenhang gibt es ab und zu mal Aliexpress-weite Rabattaktionen, wie zum Beispiel am Black Friday. Diese können helfen, müssen das aber nicht unbedingt, weil die Verkäufer gern mal vor solchen Aktionen ihre Preise anheben, wie bei Lieferando oder Pizza.de. Also lasst euch nicht verarschen, liebe Freunde. 😉

  3. Rechnet mit langen Versandzeiten

    Die meisten Artikel werden direkt aus China verschifft. Manchmal hat man die Option, je nachdem wo man wohnt, Versand aus China oder den USA zu wählen, aber nichts desto trotz dauert der Versand da bis zu mehreren Wochen. Also habt bitte Geduld, wenn eine Bestellung mal etwas länger dauert. Ihr könnt auch eure Bestellung nachverfolgen und sehen in welchem Land beispielsweise sie sich grade befindet, um abschätzen zu können, ob die Zustellung noch lange dauern wird oder eben nicht.

  1. Kein Umtausch möglich.

    Man sollte sich daher vor dem Kauf überlegen: Ist es das Wert, wenn man es nicht zurückschicken kann? Falls allerdings mal irgendwas mit der Ware nicht in Ordnung sein sollte, kann man einen Streitfall öffnen, um sein Problem zu klären. Meiner Erfahrung nach sind die meisten Verkäufer sehr entgegenkommend.

So, das waren meine Tipps für alle Altexpress-Neulinge dadraußen. Mich würde mal interessieren was eure Erfahrungen mit Aliexpress sind. Habt ihr da eher positive oder eher negative? Viel Spaß beim shoppen und wir sehen uns hoffentlich in meinem nächsten Post.
Tschüssi ?

?Du willst mehr lesen? ?

Living in a small Place – Leben auf engem Raum

In diesem Beitrag zeige ich euch sieben Tipps, wie man es sich bereits auf wenigen Quadratmetern gemütlich machen kann – unüblich für meinen Blog, ich weiß, aber dennoch hoffe ich, dass es euch gefällt.

Endlich raus von Zuhause! Neue Stadt, neue Menschen, neuer Lebensabschnitt.
Als ich vor fast genau zwei Jahren eine Zusage für meinen Studienplatz bekam, habe ich mich riesig gefreut. Denn das bedeutete, dass ich endlich ausziehen konnte und mein eigenes Leben selbstständig und – besonders wichtig – allein und ohne elterliche Vorschriften so gestalten konnte, wie ich es wollte. Dazu gehörte auch die erste eigene Wohnung nach meinen Wünschen einrichten. Bei der Wohnungssuche stellte sich schnell heraus, dass es mehr als eine 1-Zimmer Wohnung nicht werden kann.

Da das neue Semester in wenigen Wochen beginnt, sind viele von euch sicherlich grade auf Wohnungssuche, oder haben bereits eine Unterkunft gefunden. Studenten wie wir fangen meist mit einer kleinen Wohnung an und kaufen nicht gleich ein ganzes Haus. Aus diesem Grund habe ich hier ein paar Tipps, wie ihr euch das Leben auf engem Raum einfacher machen könnt. Denn lebt man in einer kleinen 1-Zimmer Wohnung lange genug und merkt, dass langsam kein Platz mehr für neue Dinge da ist, entwickelt man mit der Zeit kreative Ideen, wie man den limitierten Raum am sinnvollsten nutzt.

Infos zu meiner Wohnung

  • 16 qm
  • Bremen City (zentrale Lage)
  • Stil: Apartment
  • Von Oktober 2014 bis Juli 2016 habe ich dort gelebt
  • Keine Mitbewohner
Ausschnitte aus meiner Wohnung
Ausschnitte aus meiner Wohnung

Tipp 1: Nimm nur das wichtigste mit!

Stelle dir nur Möbel in deine Wohnung, die du wirklich brauchst und die möglichst viel Stauraum bieten. Solltest du in deine erste eigene Wohnung ziehen, bitte deine Eltern darum, dass du einige Sachen, die du nicht täglich brauchst, bei ihnen im Keller oder auf dem Dachboden lagern kannst. Nicht alle Wohnungen stellen dir unbedingt einen Keller für extra Stauraum zur Verfügung.

Tipp 2: Stauraum schaffen wo es nur geht.

Stelle beispielsweise eine kleine Kommode unter den Tisch, wo man sie nicht sieht und wo sie nicht stört. Das sieht immerhin ordentlicher aus als Gerümpel, das einfach unter dem Tisch liegt.

 

Tipp 3: Ein Möbelstück – Zwei Funktionen!

Kommode und Sitzgelegenheit zugleich
Kommode und Sitzgelegenheit zugleich

Ich war selbst überrascht, wie viele Möbel mehr als nur eine Funktion haben. Neben dem klassischen Bettsofa, was auf engem Raum ja schon fast ein Muss ist, habe ich kleine Kommoden zu einer Sitzgelegenheit umfunktioniert. Außerdem gibt es auch Wäschekörbe, die gleichzeitig als Hocker geeignet sind.

 

Tipp 4: Wäsche mit nach Hause nehmen.

Nicht immer ist in jeder 1-Zimmer Wohnung ein Waschmaschinenanschluss oder Waschkeller zugänglich. Manchmal lässt es sich nicht vermeiden und es ist das einfachste Getragenes mit nach Hause zu nehmen. Sollte es trotzdem so sein, dass du unbedingt etwas waschen musst, funktioniert es zur Not auch im Waschbecken. Und wer in seiner kleinen Wohnung keinen platzaufwendigen Kleiderständer aufspannen will, kann seine Kleidung auch einfach auf Kleiderbügel hängen und diese an die Stange des Duschvorhangs hängen. Auf diese Weise ist die Kleidung nicht im Weg und Tropfen, die von der Wäsche fallen, landen auf den Badezimmerfliesen.

 

Tipp 5: Keine großen Putzgeräte.

Staubsauger? Wischer? Besen? Alles nur Platzverschwendung. Ich habe meinen Boden allein mit dem Handfeger und einem feuchten Tuch sauber halten können. Je nach Quadratmeter, die es zu putzen gilt, muss natürlich jeder selbst abwägen, ob es sinnvoll ist nur mit dem Handfeger zu fegen. Bei meinen 16 qm jedoch hat es völlig ausgereicht und ich konnte mir den Stauraum für große Putzgeräte sparen.

 

Tipp 6: Die Einsamkeit genießen.

Logischer Weise kann auf engem Raum keine große Party gefeiert werden. Auch zu zweit wird es schnell mal eng in einer 1-Zimmer Wohnung. Das muss allerdings nicht gleich bedeuten, dass man in einem kleinen Apartment vereinsamt. Im Gegenteil: Du kannst endlich für dich sein und Dinge tun, auf die du Lust hast. Ich habe beispielsweise gern unter der Dusche Ferngesehen. Denn wenn ich im Bad die Tür aufgelassen habe, hatte ich perfekte Sicht auf den Fernseher. Wenn man dann doch mal Besuch hatte und es einem zu eng wurde, konnten wir auf die Dachterrasse ausweichen, die sich direkt neben meinem Apartment befand.

 

Tipp 7: Möbel wie Wände behandeln.

Spiegel einfach am Kleiderschrank befestigt
Spiegel einfach am Kleiderschrank befestigt

Da ich kaum freie Wandflächen hatte und auch nicht bohren durfte, habe ich Gegenstände an meine Möbel angebracht. Beispielsweise habe ich meinen Zimmerspiegel an der Seite meines Kleiderschranks befestigt. So blieben nicht nur die Wände verschont, denn Spiegel vergrößern auch optisch den Raum und schaffen eine positive Atmosphäre. Alternativ könnten auch Kleiderhaken angebracht werden.

Was kann ich sonst noch erzählen?

outerspacestyle-first-apartment-view
Aussicht aus meiner Wohnung. Man kann sogar die Domspitze erkennen.

Abgesehen von den Begebenheiten innerhalb der Wohnung war die Gegend, in der ich gewohnt habe, ebenfalls sehr fragwürdig. Wie das halt in Bahnhofsgegenden immer so ist. Dennoch war die zentrale Lage was Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr angeht unschlagbar.

Alles in allem kann ich sagen, dass eine Apartmentwohnung als erste eigene Wohnung viele Vorteile hat. Man braucht sich keine teure Küche anschaffen und auch das Internet war inklusive. Das selbstständige Leben lernen ist bereits aufregend genug. Da kommt einem ein wenig Bequemlichkeit genau richtig. Abgesehen von der Tatsache, dass ich auf sehr engem Raum leben musste, bin ich sehr froh, dass die Wohnung modern und sauber war, insbesondere das Badezimmer und die verhältnismäßig große Dusche. Wer fühlt sich schon in einem Bad aus den 70er Jahren wohl? Sauberhalten und Aufräumen war auch in wenigen Minuten erledigt. Gefühlt entsteht in kleinen Räumen aber auch genau so schnell wieder neues Chaos. Als Studentenbude oder für Minimalisten jedoch absolut empfehlenswert.

Habt ihr sonst noch Tips auf Lager, die ihr gern teilen möchtet? Schreibt es gerne in die Kommentare. Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen.

 

Du willst noch mehr lesen?

Outer Space Style